News

Wie Geruchsempfinden das Auto-Interieur beeinflusst

Unternehmen

Am 26. und 27. Juli trafen sich Fachleute aus der Automobilindustrie in Shanghai, um sich über aktuelle Entwicklungen bei der Luftqualität im Fahrzeug-Interieur auszutauschen.

Wie soll bzw. darf ein Auto riechen und welche Normen müssen eingehalten werden? Der diesjährige Workshop „Emissions and Odor (VIAQ)“ beantwortete die wichtigsten Fragen und stellte auch die Bedürfnisse der Verbraucher in den Vordergrund. Die Teilnehmer wurden auf den neusten Stand der OEM Anforderungen, Normen und Gesetzgebung hinsichtlich Emissionen und Geruch gebracht.

Neben den technischen Aspekten bezüglich der Identifizierung und Reduzierung von VOC-Emissionen lag der Fokus der Referenten auf der Analyse der Geruchswahrnehmung durch den Verbraucher sowie auf den Unterschieden zwischen Europa, USA und China. Um diese Unterschiede und auch Diskrepanzen zwischen OEM-Spezifikationen und Verbraucherbewertung herauszuarbeiten, führen J.D. Power und imat-uve eine gemeinsame Projektstudie durch. Dominik Hilboll und Jiang Peng von J.D. Power stellten das Konzept vor. Amerikaner und Europäer mögen den „Neuwagen-Geruch“. Chinesische Verbraucher hingegen empfinden den Geruch von neuen Kunststoffen oder Leder eher als unangenehm und bevorzugen einen neutralen Geruch im Interieur oder Beduftungssysteme.

Die Teilnehmer des Workshops brachten sich rege mit Fragen und Wortbeiträgen ein. Die Auswertung der Teilnehmerfragebögen ergab, dass 83 Prozent die Veranstaltung hervorragend fanden, davon 50 Prozent „Excellent“ und 33 Prozent „Great“ bewerteten. Die Auswahl der Referenten und Themen wurde ebenfalls mit Bestnoten bewertet.

Informationen über weitere Workshops in 2018 sind auf auf der Eventseite zu finden.

Fotos: Michael Ryan

Zurück

Unternehmen

Teammitglieder im Gespräch

In unserer News-Übersicht finden Sie alle Neuigkeiten zu unserem Unternehmen auf einen Blick.

Zur Übersicht

Pressemeldungen

Ansicht eines iPad

In unseren Pressemeldungen informieren wir Sie über aktuelle Entwicklungen in unserem Unternehmen.

Zur Übersicht