Michael Wolf gewinnt den Young Creation Award: Upcycling 2017

imat-uve 17.01.2017 Lesezeit: ca. 1 Minuten

Wir gratulieren unserem Masterstudenten Michael Wolf für die Auszeichnung seines Design-Konzeptes „Inemuri hitotsu“, einer Tischunterlage zum Schlafen aus recycelten Textilien. Im Rahmen eines Projektes an der Hochschule Niederrhein entwickelte er ein Verfahren, um Garne aus 100 Prozent textilen Abfällen herzustellen. Sein Modell für den Büro-Kurzschlaf ist aus Japan inspiriert und folgt der Mottainai-Idee „Nichts verschwenden, was wertvoll ist“. Somit geht der Einsatz von recyceltem Material hier eine sinnvolle Kombination mit einer innovativen Design-Idee ein. Die Unterlage ist faltbar, gut transportabel und wird mit wenigen Handgriffen zu einer Art Höhle, hinter der sich der Benutzer für ein kurzes Nickerchen von seiner Umwelt abschirmen kann. Wir werden das gerne in der Praxis testen!

Michael befasst sich bei imat-uve für seinen Master im Studiengang Textile Produkte, Schwerpunkt Design, mit innovativen Strickverfahren.

Mehr über Heimtextil.