News

imat-uve erhält Freigabe von taiwanesischer Zulassungsstelle

Erprobung

Wer Fahrzeuge oder Komponenten in den taiwanesischen Markt einführen möchte, muss den Nachweis über die Konformität mit den Vorschriften des taiwanesischen Vehicle Safety Certification Center (VSCC) erbringen. Die Prüfungen dafür müssen von freigegebenen Dienstleistern durchgeführt werden. Akkreditierte Betriebe können nach erfolgreichem Durchlauf eines komplexen Freigabeprozesses, der u.a. ein Audit durch das VSCC voraussetzt, als akzeptierte Labore beim taiwanesischen Ministry of Transportation and Communications (MOTC) gelistet werden. 

Das VSCC hat die Konformität der Prüfungsdurchführung von horizontalen Brennprüfungen nach VSTD 19 bei imat-uve in Mönchengladbach bestätigt und die Listung bei der MOTC angemeldet. imat-uve ist damit eines der wenigen Labore in Europa, das über eine solche Freigabe verfügt. Darüber hinaus können alle gängigen Prüfspezifikationen für das horizontale Brennen mit Brenngas erfüllt werden. Für USA (FMVSS 302) und Kanada (CMVSS) können ebenfalls die gängigen Spezifikationen im DAkkS akkreditierten Rahmen geprüft werden.

Mit der Akkreditierung für Taiwan reagiert das Unternehmen auf den Wunsch seiner weltweit agierenden Kunden, imat-uve als zuverlässigen Partner in ihre globalen Projekte einzubinden. 

Zertifizierungen gemäß Vehicle Safety Certification Center (Taiwan)

Zurück

Erprobung

Ansicht eines Textgeräts

In unserer News-Übersicht finden Sie alle Neuigkeiten zum Thema Erprobung auf einen Blick.

Zur Übersicht

Pressemeldungen

Ansicht eines iPad

In unseren Pressemeldungen informieren wir Sie über aktuelle Entwicklungen in unserem Unternehmen.

Zur Übersicht