News

Weitere Freigabe von Daimler für A-Prüfmethoden

Erprobung

Die imat Niederlassung in Heimsheim bei Stuttgart hat von Daimler erneut die Zulassung für Global-Web Methoden der Klasse „A“ erhalten. Die Freigabe bezieht sich auf eine große Bandbreite von Prüfungen zur Validierung von Material und Fahrzeugbauteilen. Darunter finden sich Lack- und Korrosionsprüfungen, wie Multisteinschlag, Dampfstrahl oder CASS-Prüfungen. Im Umfang der Freigabe enthalten sind ebenso Tests zur künstlichen Bewitterung, wie Sonnensimulation und Heißlicht-Alterung.

Durch diese Zulassung wurde imat wieder einmal als globaler Partner von Daimler bestätigt.  Nunmehr verfügen alle Labor-Standorte der imat-Gruppe über eine Global-WEB Freigabe von Daimler.

Die Freigabe basiert auf der Akkreditierung gemäß DIN EN ISO/IEC 17025: 2005 und der Bewertung nach VDA 250 Teil A sowie erfolgreichen Audits durch Daimler und Ringversuchen.

Für imat ist diese Anerkennung der Kompetenzen im Bereich Erprobung und Validierung durch Daimler ein wichtiger Baustein in der Unternehmensstrategie und eine Bestätigung der langfristigen Expansionspolitik. imat ist damit in der Lage, Partner- und Auftragslabore selbst zu qualifizieren und zu auditieren, um sie im Sinne des imat validation service partnership Systems für Material- und Bauteilprüfungen zuzulassen. Dies schafft für OEMs und Zulieferer höhere Prüfkapazitäten und schnellere Abwicklungszeiten, vor allem bei komplexen Prüfplänen.

Alle imat-Standorte weltweit arbeiten gemäß DIN EN ISO 17025, ISO 9001 und VDA 6.2. sowie mit diversen OEM-Vorgaben.

Mehr dazu unter Akkreditierungen und Freigaben.

Zurück

Erprobung

Ansicht eines Textgeräts

In unserer News-Übersicht finden Sie alle Neuigkeiten zum Thema Erprobung auf einen Blick.

Zur Übersicht

Pressemeldungen

Ansicht eines iPad

In unseren Pressemeldungen informieren wir Sie über aktuelle Entwicklungen in unserem Unternehmen.

Zur Übersicht